This page is intended for users in Singapore. Go to the page for users in United States.

Das japanische Konzept Ikigai - So wirst du glücklich im Job

Autorin: Theresa Stritzinger

Was bringt dich dazu, morgens aufzustehen? Hast du auf diese Frage nicht sofort eine Antwort parat, dann geht es dir wie vielen anderen. Wir fragen uns täglich: Wofür sind wir bestimmt? Was treibt uns an? Wofür leben wir? Unzählige Bücher, Filme und Artikel versuchen eine Antwort darauf zu geben. Währenddessen haben Japaner ihre Lösung schon parat - sein Ikigai finden.

Das uralte japanische Konzept Ikigai basiert darauf, dass nichts im Leben für sich alleine steht. Alle Lebensbereiche sind miteinander verbunden und mithilfe von Ikigai kann sich daraus ein perfekt ausbalanciertes Leben ergeben. Diese Art der Selbstverwirklichung ist tief in der japanischen Kultur verankert - und nirgendwo sonst leben die Menschen bis in ein derart hohes Alter wie in Japan. Der Zusammenhang könnte im Ikigai liegen, denn hat man seines gefunden, soll man ein langes und erfülltes Leben leben.

Du willst deine Berufung finden und herausfinden, wofür es sich lohnt morgens aufzustehen? Dieser Artikel wird dir helfen, durch Selbsterforschung nicht nur im Privatleben, sondern auch im Job glücklich zu sein.

Was bedeutet Ikigai?

Ikigai ist ein Lebensstil, der deine spirituellen mit deinen praktischen Bedürfnissen vereint. Frei übersetzt bedeutet es “das, wofür es sich zu leben lohnt”. Es geht darum, deine persönliche Balance und Erfüllung zu finden. Mit deinen Talenten & Leidenschaften triffst du auf das, was die Welt von dir braucht und wofür sie bereit ist zu zahlen.

Es geht also nicht nur darum, deine Berufung zu finden, sondern auch deinen Teil zur Gesellschaft beizutragen und deine Talente zu nutzen. Sind alle diese Faktoren ausbalanciert, dann hast du dein Ikigai und somit Erfüllung sowie die wahre Definition von Glück und Zufriedenheit gefunden und ein langes Leben vor dir. Wenn das für dich noch etwas abstrakt klingt, dann hilft dir vielleicht die nachfolgende Grafik.


Wie findest du dein Ikigai?

Wir alle kennen diese Person, die schon in ihrer Kindheit wusste, wofür sie bestimmt ist und welchen Lebensweg sie gehen wird. Und wir all jene, die diesen Artikel lesen, kennen die Situation, wenn man diesen Lebensweg erst erforschen muss. Die Suche nach seiner Bestimmung und seinem Ikigai ist ein Weg, geprägt von Entscheidungen, Herausforderungen und falschen Abzweigungen. Doch genau darum geht es - eine Reise zu dir selbst! Du musst den Willen aufbringen, herauszufinden, wer du bist und was du möchtest und dich langsam an dein “wahres Ich” und somit deinem Ikigai annähern.

In der japanischen Kultur hat genau diese gründliche Selbsterforschung eine tragende Rolle in der Entwicklung jedes Individuums. Die innere Zufriedenheit findet man erst nach dieser langwierigen Suche, in der man sich mit sich selbst auseinandersetzt. Du startest mit Selbstreflektion und setzt dann deine Gedanken in Taten um. So entfalten sich deine Werte, Stärken und Fähigkeiten in der Welt und werden dir helfen, mehr Sinn in deinem Leben und deiner Karriere zu sehen - die Balance des Ikigai.

Ein kleiner Tipp zum Anfangen: Finde heraus, wofür du wirklich brennst. Und finde dann ein Medium, durch das du diese Leidenschaft ausdrücken kannst. Steve Jobs beispielsweise war nicht unbedingt nur ein Technik-Freak, sondern in erster Linie ein Liebhaber von feinem Handwerk.

Finde deine Berufung mit Ikigai & Wantedly

Mehr als je zuvor wird das Konzept, Leben und Karriere zu vereinen, diskutiert. Vor allem Millenials und Generation X Geborene suchen nach Arbeit, die sinnstiftend ist. Es zählt nicht mehr, ob dir dein Beruf Geld und sozialen Status bringt, wenn er dich nicht erfüllt. Genauso wenig willst du aber deiner Leidenschaft nachgehen, ohne dass sich daraus je ein monetärer Vorteil ergibt.

Mit Ikigai baust du keine Luftschlösser, sondern wächst mit deinen Entscheidungen und der Herausforderung. Du musst bereit sein etwas zu leisten. Dann wirst du auch motivierter und widerstandsfähiger, was dich wiederum vor Stress und Burnout schützt. Ein besonderes Plus: Du wirst morgens gerne aufstehen!

Dafür setzen uns auch wir von Wantedly ein. Wir glauben, dass Leidenschaft im Job gefördert wird, wenn die Mitarbeiter Teil eines inspirierenden Teams sind, das dieselben Ziele und Werte hat. Und wir glauben daran, dass es Jobs gibt, für die man gerne aufsteht. Lerne mit Wantedly die Mission und Vision eines Unternehmens kennen und finde heraus, ob das Team zu dir passt - von Anfang an. Mach deine Arbeit zur Leidenschaft und gehe den ersten Schritt in Richtung Ikigai.

Denn #PassionWorks!

2 Likes
2 Likes

Weekly ranking

Show other rankings